Höhepunkte im Schulleben

Projekte

2024

Tag der offenen Tür 2024

Am 03.02.2024 haben wir unsere Türen für interessierte Eltern, Schülerinnen und Schüler geöffnet. Viele Besucher nutzen die Möglichkeit, unser Haus und unsere vielfältigen Ausbildungsberufe und Ausbildungsgänge kennenzulernen.

Wir bedanken uns für Ihr Interesse und stehen ihnen für weitere Fragen gern zur Verfügung.

Christian Lang

Öffentlichkeitsarbeit

img_20240203_101129img_20240203_095051img_20240203_094128img_20240203_095838img_20240203_105956img_20240203_105849

Messe KarriereStart - Wir waren dabei

Am vergangenen Wochenende haben wir unsere Ausbildungsberufe und Bildungsgänge im Rahmen der Messe vorgestellt.

Das Angebot wurde rege genutzt und viele Besucher zeigten sich dankbar für persönliche Beratungen.

Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören.

Herzlichen Dank für ein tolles Messewochenende mit interessanten Gesprächen!

 

Christian Lang

Öffentlichkeitsarbeit

img_20240118_175020img_20240118_175028img_1209img_1187img_1183

2023

Schulball 2023

Am 21.11.2023 fand erneut unser Schulball unter dem Motto "Black an White" statt. 

Wir Danken allen Helfern und der Unterstützung durch den Förderverein.

Folge uns auf Instagram

 1000008937

1000008934

1000008925

1000008876

Christian Lang

Öffentlichkeitsarbeit

2022

Schulball 2022

Am 15.11.2022 fand unser Schulball unter dem Motto "Back to the 90s" statt. 

Wir Danken allen Helfern und der Unterstützung durch den Förderverein.

Folge uns auf Instagram

 IMG 20221115 225900

IMG 20221115 193800

IMG 20221115 191352

IMG 20221115 215703

Christian Lang

Öffentlichkeitsarbeit

Kurs Zahnfarbbestimmung ZFA

Am 07. Und 08. November 2022 fand am Beruflichen Schulzentrum für Gesundheit und Sozialwesen „Karl August Lingner“ Dresden für alle Klassen des 3. Ausbildungsjahres in den Ausbildungsberufen Zahnmedizinischer/e Fachangestellter/e und Zahntechniker/in ein Kurs zur Zahnfarbbestimmung
statt.

IMG 20221123 WA0000

Durch den theoretischen, wissenschaftlichen Teil führte uns Frau Herbst von der Firma Vita. Sie thematisierte einen historischen Blick auf die Entwicklung und den aktuellsten Stand der Zahnfarbbestimmung. Anschließend war es uns möglich, mit verschiedenen Hilfsmitteln und Farbskalen individuell und beispielhaft aber eben selbständig und praktisch die Zahnfarbe unserer Mitschüler zu bestimmen.

Wir lernten die korrekte Farbauswahl kennen, wurden auf die wichtigen Bedingungen, unter denen die Zahnfarbbestimmung vorgenommen werden sollte hingewiesen. Schließlich erkannten wir die Bedeutung der genauen Übermittlung der Ergebnisse an das zahntechnische Labor, um Patienten auch in diesem Punkt zu ihrer Zufriedenheit mit zahntechnischen Arbeiten zu versorgen.

Wir bedanken uns bei Frau Herbst für diese Einblicke innerhalb des Kurses.

Susann Felder und Anna-Marie Jahn aus der Klasse ZFA 20a

 

 

Projektwochen der Klasse BVJ21

Die Jugendlichen der Klasse BVJ21 eigneten sich in den Projektwochen Wissen und Kompetenzen abseits des regulären Unterrichts an. Sie machten viele positive und lebensbereichernde Erfahrungen in der Schule und an außerschulischen Lernorten (z.B. pathologisch-anatomische Sammlung im Institut für Pathologie im Städtischen Klinikum Dresden-Friedrichstadt, Deutsches Hygiene-Museum, Rathaus), die das Selbstwert- und Gemeinschaftsgefühl stärkten.

Rollstuhl2

Die Klasse BVJ21 beschäftigte sich in ihren Projektwochen mit Toleranz und der Frage „Was bedeutet Inklusion?“. Beim Rollstuhlprojekt konnten die Jugendlichen ein Gespür dafür entwickeln, wie man sich z.B. als rollstuhlfahrende Person fühlt und welche Barrieren zu überwinden sind. Der Austausch mit Herrn Fischer vom Gesprächskreis „Gehirntumor“, der Projekttag „Sozialkompetenz für die Arbeitswelt“ des Netzwerk für Demokratie und Courage (NDC), der Workshop zum Thema „Fakenews“ von Spreu X Weizen, die Workshops zu Geschlechterrollen und –identität der Fach- und Koordinierungsstelle für die Arbeit mit Mädchen und jungen Frauen und der Fachstelle für Jungen- und Männerarbeit, der Knigge-Koch-Kulturvielfaltstag, das Kreativangebot mit Gipsmasken und –handabdrücken und Bowlingausflug sensibilisierten, motivierten und inspirierten die Jugendlichen für das eigene Leben und das Zusammenleben mit anderen Menschen.

Knigge Koch Kulturvielfalt

Die Erfahrungen und Erlebnisse der Projektwochen wurden gemeinsam durch die Schüler, die Lehrkräfte und der Sozialarbeiterin im BVJ reflektiert. Für die Jugendlichen waren diese Projektwochen sehr gewinnbringend. Insbesondere wurden das Empathievermögen und die Sozialkompetenz gefördert.

 

Abschließend möchten die Schüler und die Sozialarbeiterin im BVJ noch einen besonderen Dank an alle Kooperationspartner*, dem Verein zur Förderung des Beruflichen Schulzentrums für

Gesundheit und Sozialwesen "Karl August Lingner" Dresden e. V., der Fachbereichs- und Schulleitung richten, die diese Projektwochen mit ermöglicht haben.

 

Tanja Stechow, Sozialpädagogin im BVJ. FB III

 

 

Unser Engagement für Geflüchtete

Egal ob in der Ukraine, in Syrien oder Mali. Krieg ist immer tragisch. Aufgrund der Aktualität organisierten die Klassen S20b und S21b einen Kuchenbasar, um Gelder für Geflüchtete aus der Ukraine zu sammeln. Das Geld spenden wir an die „Mission Lifeline“, eine Organisation, die gerade Konvois organisiert, um Menschen aus den Kriegsgebieten zu holen. Unser Basar ist natürlich nur eine Möglichkeit, Menschen auf der Flucht zu helfen. Es gibt noch viele andere Möglichkeiten. Informiert euch - seid solidarisch mit Menschen auf der Flucht, egal ob aus der Ukraine oder anderen Kriegs- und Krisengebieten.

Kuchenbasar

 

Auf lehrreichen Wegen mit Erasmus+ in Mantua, Lombardei, Italien

Fünf Lehrkräfte des BSZ Lingner begaben sich am 3. April 2022 auf den Weg in die von mehreren Seen umgebene italienische Kleinstadt Mantua. Im Rahmen des Erasmus+ Programms wollten wir für eine Woche neue Möglichkeiten des digitalen Lernens erfahren, die digitale Aufstellung des italienischen Bildungssystems kennenlernen und im interkulturellen Austausch dem Gastland näherkommen. Unsere Gastorganisation Promimpresa bildete uns hinsichtlich digitaler Werkzeuge im Unterricht weiter und wir erprobten das neu gelernte Wissen direkt durch die Erstellung eines interaktiven Lernvideos, welche von Shakespeares Romeo und Julia bis zu den binomischen Formeln reichte. Der Besuch einer italienischen Berufsschule zeigte, wie innovativ das italienische Bildungssystem hinsichtlich der technischen Ausstattung und Verwendung digitaler Medien aufgestellt ist – am liebsten hätten wir den italienischen Schultechniker direkt mit nach Dresden genommen. Der Austausch mit den italienischen Lehrkräften war nicht nur sehr lehrreich und informativ, sondern überzeugte durch Herzlichkeit und Aufgeschlossenheit. So lernten wir viel über das italienische Bildungssystem und genossen die überaus große Freundlichkeit der italienischen Lehrkräfte. Der Austausch mit Fachkräften eines Wohnheims für Menschen mit Behinderungen vertiefte unsere Kenntnisse zum italienischen Berufsschulsystem und war vor allem für den Einblick in die Praktikumsorganisation sehr hilfreich. Hier konnten wertvolle Kontakte für einen möglicherweise zukünftigen Praktikumsaufenthalt unserer SchülerInnen geknüpft werden.

Die Stadt bot uns ein vielfältiges kulturelles Angebot, sodass wir in die italienische Architektur, Kunst und Kultur eintauchten und die überwältigende Schönheit des Palazzo Ducale, Palazzo Te und vieler Kirchen genossen. Doch auch lange Spaziergänge an den Ufern der die Stadt umgebenden Seen und durch die engen Gassen der Altstadt bereicherten unsere Reise. Und nicht zu vergessen das italienische Dolce Vita, welches wir vor allem auf kulinarischen Wegen genossen.

Die gemeinsame Reise nach Mantua bereicherte uns nicht nur durch die Weiterbildung zu digitalen Themen und interkulturellem Austausch, sondern trug auch zu einem kollegialen Austausch bei. Ein voller Erfolg!

Kollegen 2KOllegen

Unsere Schwedenfahrt 27.03.2022-02.04.2022

Über Erasmus gibt es auch für Berufsschullehrende die Möglichkeit in sogenannte „Mobilitäten“ entsandt zu werden, um sich in ausgewählten Zielländern hinsichtlich des dortigen Bildungs- und Ausbildungssystems auskennen zu lernen und bestenfalls Kooperationspartner für Mobilitäten für Auszubildende zu finden.

Ein sechsköpfiges Team, bestehend aus unserer Schulleiterin Frau Rühle, Frau Reschat als Fachleiterin und 4 Lehrerinnen des Fachbereiches II, traten am 27. März die Reise nach Uddevalla an.

Zum Weiterlesen: 

 Unsere_Schwedenfahrt_Was_bisher_geschah1.pdf 

Impressionen_-_Teil_1.pdf 

Impressionen_-_Teil_2.pdf

 

Pferd

Berufsschüler*in für einen Tag

Im Rahmen der Aktion „Take Care“ öffneten wir in den letzten Monaten unsere Klassenräume für Schülerinnen und Schüler sowie an der Ausbildung Interessierte.

Besonders nachgefragt wurden die „Schnupperstunden“ im Beruflichen Gymnasium und im Ausbildungsgang der Sozialassistent*innen. Doch auch die Pflegeberufe und pharmazeutischen Ausbildungen der Berufsfachschule wurden mehrfach besucht.

Wir danken allen Gästen für ihre Beteiligung und die positiven, konstruktiven Rückmeldungen.

Es wäre uns eine Freude, Sie demnächst als Schüler*innen oder Auszubildende in unserem Haus zu begrüßen. Für Kurzentschlossene besteht übrigens noch die Möglichkeit, sich als PTA oder Krankenpflegehelfer*in zu bewerben.

Weiterhin gilt ein herzliches Dankeschön den Schulen und Institutionen, welche ihre Schüler*innen auf unser Angebot aufmerksam gemacht und/oder sie dafür freigestellt haben.

Wer die Aktion verpasst hat, kann seine Fragen zu unserem BSZ oder zur Ausbildung gern per Mail an eva.voigt@bszgeso.lernsax.de senden.

DRK Blutspende-Aktion

Unübersehbar parkte der LKW des Deutschen Roten Kreuzes auf dem Schulhof des BSZ.

Zweimal im Jahr besucht uns das Team des DRK um Blutspenden zu sammeln. Am 23. März 2022 nahmen 26 Personen an der Aktion teil.

Aktuell wird jede Spende dringend benötigt, denn es gibt kaum Vorräte. Nach einer kurzen Aufbereitungsphase werden die Blutspenden an die Krankenhäuser in der Region geliefert.

Mitmachen können Volljährige, die sich gesund fühlen und über 50kg wiegen. Bevor es zur Spende geht, wird in einer kurzen ärztlichen Untersuchung  überprüft, ob eine Blutentnahme möglich ist. 

Helfen lohnt sich zweifach: Neben dem guten Gefühl, einen wertvollen Beitrag für die Gemeinschaft geleistet zu haben, gibt es als Dankeschön einen Mensagutschein oder ein Verpflegungspaket.

Wir bedanken uns bei allen Spenderinnen und Spendern sowie bei den Mitarbeitenden des DRK für ihr Engagement!

Der nächste planmäßige Spendentermin im BSZ ist der 02.11.2022.

Wer nicht so lange warten oder sich informieren möchte, klickt auf www.blutspende-nordost.de/index.php.

Messe KarriereStart 2022: Wir waren dabei!

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause konnten wir am vergangenen Wochenende unsere Ausbildungsberufe und Bildungsgänge im Rahmen der Messe vorstellen.

Das Angebot wurde rege genutzt und viele Besucher zeigten sich dankbar für persönliche Beratungen. Auch der Umstand, dass trotz des Ablaufs der Fristen noch Bewerbungen berücksichtigt werden können, wurde positiv aufgenommen.

Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören.

Herzlichen Dank für ein tolles Messewochenende mit interessanten Gesprächen!

Ein Lichtblick für den Sonnenstrahl e.V. Dresden

Regelmäßig sammeln die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte und Mitarbeitenden unseres Beruflichen Schulzentrums Spenden für den Sonnenstrahl e.V. Dresden.

Zuletzt, im Februar 2022, waren es 145,89 Euro!

Der Sonnenstrahl e.V. kümmert sich als Elternverein um krebskranke Kinder und Jugendliche sowie deren Familien.  

Wir unterstützen den Verein weiterhin und danken allen Spenderinnen und Spendern!

Das Spendenhaus befindet sich in der Mensa.

Mehr Infos und die Möglichkeit zum Online-Spenden gibt’s unter www.sonnenstrahl-ev.org

2020

26.02.2020 - DKMS Vortrag und Registrierung in der Aula

Unterrichtsgang F18a -Archiv Bürgerbewegung

Unterrichtsgang F18b - Jugendwerkhof Torgau

Unsere beiden Volleyball-Mannschaften qualifizierten sich für das Landesfinale im April in Grimme.

2019

16.09.2019 - Projektwoche BGY

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.