Altenpfleger

 

Ziel der Ausbildung

Ziel der Ausbildung ist die Vermittlung von Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die zur  selbständigen  und  eigenverantwortlichen  Pflege,  Beratung  und  Betreuung  alter Menschen erforderlich sind. Darüber hinaus soll die Ausbildung zur Teamarbeit und zur Verwaltungsarbeit,  die  im  unmittelbaren  Zusammenhang  mit  der  Altenpflege  steht, befähigen. 

 

Träger der Ausbildung

  • Altenpflegeschule  (Berufsfachschule  für  Altenpflege)  trägt  Gesamtverantwortung  für die Ausbildung.
  • Heime  im  Sinn  des  Heimgesetzes  oder  stationäre  Pflegeeinrichtungen,  Ambulante Pflegeeinrichtungen

 

Ausbildungsdauer/Ausbildungsstätten

Dauer: 3 Jahre, 6 Monate Probezeit

Fachtheorie/-praxis: Berufsfachschule für Altenpflege

Praktische Ausbildung: 

  • in stationären (Alten- u. Pflegeheimen) sowie ambulanten (Sozialstationen) Einrichtungen der Altenpflege
  • Praktika in weiteren Einrichtungen, in denen alte Menschen betreut werden

 

Zugangsvoraussetzungen/Zielgruppe

  • Ärztliches Zeugnis über gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufes
  • Gültiger Ausbildungsvertrag mit einem Träger der praktischen Ausbildung
  • Realschulabschluss oder einen anderen als gleichwertig anerkannten Bildungsabschluss

Oder

  • Hauptschulabschluss oder ein als gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss und eine erfolgreich abgeschlossene, mindestens zweijährige Berufsausbildung

Oder

  • eine andere abgeschlossene zehnjährige allgemeine Schulbildung

 

Inhalt der Ausbildung/Berufsbild

Die Inhalte der Ausbildung entsprechen den wesentlichen Anforderungen der Alten- und Pflegebereiche.

Theoretischer  und  praktischer  Unterricht  (2.100  Stunden)  u.  praktische  Ausbildung (2.500 Stunden)

 

Allgemeiner Bereich

  • Deutsch         
  • Englisch          
  • Gesundheitsförderung            
  • Religion/Ethik

 

Fachlicher Bereich

  • alte Menschen personen- und situationsbezogen pflegen
  • alte Menschen bei der Lebensraum- und Lebenszeitgestaltung unterstützen
  • Methoden zur Gestaltung des Pflegeprozesses anwenden
  • Lebenswelten und soziale Netzwerke alter Menschen beim altenpflegerischen Handeln berücksichtigen
  • mit Krisen und schwierigen Situationen umgehen
  • an qualitätssichernden Maßnahmen in der Altenpflege mitwirken

 

Schwerpunkte der beruflichen Tätigkeit sind die selbständige, fachkompetente Pflege, Beratung und Betreuung alter und hilfsbedürftiger Menschen.

 

Bewerbungen

Bewerbungen sind zu richten:

-  an eine stationäre oder ambulante Einrichtung der Altenpflege

Anmeldung durch die Altenpflegeeinrichtung an:

Berufliches Schulzentrum für Gesundheit und Sozialwesen „Karl August Lingner“ Dresden
Maxim-Gorki-Straße 39
01127 Dresden

 

einzureichende Bewerbungsunterlagen:

  • Bewerbung 
  • tabellarischer Lebenslauf 
  • 2 Lichtbilder 
  • beglaubigte Kopie des Schulabschlusszeugnisses (oder des letzten Halbjahreszeugnisses innerhalb des Schulabschlussjahres) 
  • ein ärztliches Zeugnis über die gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufes) 
  • ein schriftlicher Ausbildungsvertrag, mit einem Träger der praktischen Ausbildung für die gesamte Dauer der Ausbildung Abgabe der Bewerbungsunterlagen bis spätestens 31.05. des zu beginnenden Schuljahres.

 

Anmeldung durch die Altenpflegeeinrichtung an:

Berufliches Schulzentrum für Gesundheit und Sozialwesen „Karl August Lingner“ Dresden
Maxim-Gorki-Straße 39
01127 Dresden

Kontakt




Berufliches Schulzentrum für Gesundheit und Sozialwesen

Maxim-Gorki-Straße 39 | 01127 Dresden

Tel.: 0351 - 2069340 | Fax: 0351 - 20693412 |  kontakt@bsz-gesundheit.de

JoomShaper